Font Size

SCREEN

Profile

Layout

Menu Style

Cpanel

Bewegung

Basis für körperliche und seelische Stabilität


Ausreichend Bewegung zählt neben der ausgewogenen Ernährung und gelungener Stressbewältigung zu den besten Schutzfaktoren für unsere Gesundheit. Nicht ohne Grund war die Bewegung schon für Pfarrer Kneipp wichtiger Bestandteil seiner Therapie. Heute wissen wir, dass Sport in der Prävention chronischer Krankheiten von Diabetes bis Herzinfarkt und Schlaganfall eine entscheidende Rolle spielt. Und selbst bei Krebs wird der Nutzen von Sport und Bewegung sowohl in der Prävention als auch in der Therapie allgemein anerkannt.

Sport stärkt gleichermaßen unseren Körper und unsere Psyche. So kann Sport auch Stress abbauen und Depressionen vermeiden helfen. Unser Gehirn und unser Herz werden besser durchblutet, wenn wir zwischendurch mal die Muskeln spielen lassen. Wir lernen dann besser und können uns einfacher konzentrieren. Dass körperliche Aktivität das Risiko senkt, an koronaren Herzerkrankungen zu leiden, ist wissenschaftlich vielfach belegt. Doch nicht nur das. Körperliche Aktivität reduziert erwiesenermaßen auch das Risiko, an Zivilisationskrankheiten wie Bluthochdruck, Knochenschwund, Gelenkverschleiß, Adipositas oder Rückenschmerzen zu erkranken. Es stärkt zudem das eigene Immunsystem und hebt merklich die Laune.

Nur mit Freude bewegen

Mehr Bewegung in seinen Alltag zu integrieren bedeutet nicht, von heute auf morgen Leistungssport zu betreiben. Das fordert unser Körper gar nicht, um gesund zu bleiben. Vielmehr freut er sich über jede kleine Aktivität.

Egal ob wir Fahrrad fahren, schwimmen, rudern, mit Nordic Walking unterwegs sind, ein Fitness-Studio aufsuchen oder ganz einfach nur Spazieren gehen. Unsere Muskulatur kommt damit in Schwung und auch unsere Organe werden gestärkt. Hinzu kommt ein gewisser Stolz, den „inneren Schweinehund“ überwunden zu haben. Die Sportmedizin empfiehlt deshalb, zum Einstieg in ein aktives Leben mehrere kleine Bewegungsphasen über den Tag zu verteilen. Gerade einzelne kleine Aktivitäten summieren sich und entfalten eine schützende Wirkung.

Fachbeiträge

 Aikido -
Vom Kampf zum Miteinander

von Werner Ackermann, Heilpraktiker und Aikido-Großmeister

hier lesen